[feldherpetologie]
die Feldherpetologie, auch wenn sie nur als Hobby betrieben wird, ist sehr nützlich. Denn nur so kann man einen Überblick gewinnen, wie gesund die Population einer Schlange ist und  wie sich das Ökosystem verändert hat.
Außerdem  macht man interessante Beobachtungen, die helfen mehr über die Eigenschaften und das Leben eines Reptils zu erfahren.

Feldherpetologie
[bericht 1] Feldherpetologie in Südfrankreich (Mai 2012). Beobachtungen von Malpolon monspessulanus.

[bericht 2] Herpetologischer Ausflug in der Nähe des Berges Montserrat / Katalonien -Spanien (Juli 2012).
Beobachtungen von Natrix maura.

[bericht 3] Ausflug in Südfrankreich (Mai 2013).
Beobachtungen von Malpolon monspessulanus, Rhinechis scalaris, Natrix maura und Natrix natrix.

[bericht 4] Ausflug in Südfrankreich Teil 2 (Juni 2013).
Beobachtungen von Malpolon monspessulanus und Rhinechis scalaris.

[bericht 5] Ausflug Catalunya (Juli 2013).
Beobachtungen von Vipera aspis.
 
 
[bericht 6] Ausflug in Südfrankreich (April 2014).
Beobachtungen von Malpolon monspessulanus, Coronella girondica und Rhinechis scalaris.
 
 
[bericht 7] Ausflug Frankreich, Burgund und die Auvergne (Mai 2014).
Beobachtung von Vipera aspis, Natrix natrix, Coronella austriaca, Natrix maura.
 
 
[bericht 8] Herpetologische Ausflüge haben oft ungeahnte Überraschungen parat. Alle Beispiele beruhen auf wahre Gegebenheiten.
Hier ein humorvoller Überblick.
 
 
[bericht 9] Oft hat man Glück und beim herpen findet man eine Schlangenhäutung. Da fällt dann oft die Identifikation schwer. Mit diesem Poster wollen wir bei der Bestimmung helfen.