Thesen zur Funktion des „Sattelflecks“, des „Self-rubbing-behaivours“ und UV-Wahrnehmung bei Malpolon monspessulanus

[© 2014 Autor: Frank Buchter.]

Folgende Vermutungen sind leider noch nicht wissenschaftlich erforscht. Der Artikel dient dazu, eine Forschung in diese Richtung anzustoßen.
Als „Hobby-Herpetologe“ beschäftige ich mich schon seit vielen Jahren mit Malpolon monspessulanus. Im Laufe der Jahre fällt einem so einiges auf und man versucht eine logische Erklärung zu finden.

 

Der schwarze Rücken-Sattel bei Adulten
Die Eidechsennatter ist eine tagaktive, bodenbewohnende Schlange, die gezielt ihre flinke und teils sehr schnelle Beute (Kleinnager, Vögel, Eidechsen und Schlangen) verfolgt. malpolon.comSie lauert ihrer Beute nicht auf und ist immer in Habachtstellung. Sie ist eine der schnellsten europäischen Schlangen. Im Bruchteil einer Sekunde kann sie von Ruheposition auf Jagdsprint umschalten. Dies erfordert viel Energie und eine stets optimale Körpertemperatur. Die Vermutung liegt nahe, dass der dunkle Sattel hilft, über den Blutkreislauf schneller auf diese Optimal-Temperatur zu kommen, ohne sich gänzlich (max. 1/3 Körperlänge) der Sonne – und damit den Fressfeinden - exponieren zu müssen. Der dunkle Sattel liegt über der Herzgegend und genau dieser Teil wird schneller mit Wärme aufgeladen [Bild Malpolon Sattel + Anatomiebild Herz]. Verschiede Messungen mit einem Infrarotthermometer bestätigten die Wärmeleitfunktion des Sattels. Seine Lage direkt über der Herzgegend ist also bestimmt kein Zufall, sondern zweckorientiert.

malpolon.com

 

Das von der Nasendrüse produzierte Sekret:
Die Nasendrüse der Malpolon monspessulanus produziert ein Sekret, mit welchem sich die Schlange die Bauchschuppen einreibt.malpolon.com
Bis vor kurzem glaubte man, auf einer Doktorarbeit basierend, dass dieses Sekret die Schlange vor Verdunstung schütze und somit den Wasserverbrauch reduziere.
Dies war die Erklärung, wieso die Eidechsennatter auch in sehr lebensfeindlichen, wüstenartigen Gegenden anzutreffen ist, wo Futter und Wasser knapp sind.
Heute aber, nach vielen Beobachtungen, ist man überzeugt, dass das Sekret v.a dem dominierenden Männchen dazu dient, sein Weibchen, seine Vasallen-Männchen sowie sein Territorium zu markieren. [Bild Scheibe mit Sekret und Malpolon beim Einreiben]. Denn auch die Tiere in feuchteren Gebieten mit ausreichen Frischwasser reiben sich ein.
Ich gehe noch einen Schritt weiter und behaupte, dass das Sekret auch eine antibakterielle, antiparasitäre und fungizide Eigenschaft hat. Denn nach jahrelangen Feldbeobachtunge an Hunderten von Schlangen (vor allem in Südfrankreich und Nordspanien) ist mir aufgefallen, dass Malpolon monspessulanus im Gegensatz zu Rhinechis scalaris, Natrix maura, Coronella girondica, Natrix natrix, fast nie mit Parasiten oder mit einem Hautpilz befallen war.

malpolon.com

Es wäre wünschenswert, das Sekret daraufhin wissenschaftlich zu untersuchen.


Kann Malpolon monspessulanus Licht im ultravioletten Teil des Spektrums wahrnehmen?
malpolon uv

Diese Vermutung liegt nahe, wenn man Malpolon monspessulanus beobachtet.
Auch Vögel können übrigens Licht im ultravioletten Bereich wahrnehmen.
Dies hat Vorteile, denn Mäuse-Urin leuchtet in diesem Spektralbereich.
Auch wäre es möglich, dass das Malpolon Weibchen Muster aufweist welche nur im UV-Bereich sichtbar sind.

 

 

 

 

 



 

© 2014 Autor: Frank Buchter.